SWISS MECHATRONICS VISIT


Varianten Handling leicht gemacht - Agile Produktion - 14. November 2019 - Berner Fachhochschule - Institut für Intelligente - Industrielle Systeme - I3S | Burgdorf

Automatisierung macht die Herstellung von Grossserien leicht. Durch laufend ändernde Anforderungen bewegt sich das produzierende Gewerbe jedoch immer seltener in der Komfortzone der klassischen Automatisierung. Serien werden kleiner und sehr oft müssen Kundenwünsche individuell erfüllt werden. Das I3S zeigt anhand von zwei Beispielen, was für Möglichkeiten existieren, auf diese Anforderung zu reagieren.

Embedded Robots
Die Montage ist oft der letzte Schritt im Entstehungsprozess eines Produktes. Will man so unterschiedliche Schritte, wie das Einführen von Achsen und Zahnrädern oder Verschraubungen mit Hilfe von Robotern automatisieren, kann sich das als schwierig erweisen. Eine mögliche Lösung: der Einsatz von modernen Robotern mit Kraft-/Momentensensoren.

Was dabei oft ausser Acht gelassen wird, ist der dabei anfallende Programmieraufwand. Sehr oft muss ein Spezialist, auch schon bei kleinen Änderungen, hinzugezogen werden. Damit werden auch schnell Arbeiten unrentabel die nur selten anfallen.

Hier setzt unsere Arbeit an: Wir machen Roboter so smart, dass sie „unsere“ Dokumente verstehen können. Der Roboter liest die Daten direkt aus dem CAD-Programm der Konstruktion und in naher Zukunft soll er auch Montageanweisungen im Textformat verstehen lernen. Damit wäre ein grosser Schritt in Richtung «Smart Factory» gelungen.

 

Batteriezellenfertigung
Mit der rasanten Zunahme der Power Tools und den immer zahlreicher zugelassenen Hybrid- und vollelektrischen Autos steigt der Bedarf von Batterien sehr stark an. Dafür werden oft Lithium-Pouch-Zellen eingesetzt, da diese zum einen grosse Leistungen zur Verfügung stellen, als auch in ihrer Geometrie angepasst werden können.

Das erfordert Produktionsmöglichkeiten, die grossflächige Batterien in kleinen Stückzahlen herstellen können, um diese zu testen. Das I3S verfügt über eine Pilotanlage, die zeigt, wie solche Batterien effizient und kostengünstig hergestellt werden können.

 

 

09:00 Begrüssungskaffee und Gipfeli
(E-Gebäude, Raum E026)

09:30 Vorstellung BFH und I3S
Peter Brunner, Leiter Forschung und Dienstleistung

09:45 Massgeschneiderte Pouchzellen in Massenfertigung
Prof. Dr. Axel Fuerst

10:15 Flexibilisierte Montage
Prof. Dr. Norman U. Baier

10:45 Rundgang
       - Batteriezellenfertigung
       - Flexibilisierte Montage
       - Augmented Bar
Prof. Dr. Norman U. Baier, Prof. Dr. Axel Fuerst

12:00 Mittagssnack & Networking

13:00 Ende der Veranstaltung

 

 

Weitere Informationen und Preise im Flyer.

Anmeldung bis 08.November 2019 über unser Onlineformular.

 

 

 

 

Zurück

Weitere mechatronische News

Varianten Handling leicht gemacht - Agile Produktion - 14. November 2019 - Berner Fachhochschule - Institut für Intelligente - Industrielle Systeme - I3S | Burgdorf


17./18. Oktober 2019, FAULHABER MINIMOTOR SA, SUPSI u.a.


An der FH Nordwestschweiz, Brugg-Windisch


07. Dezember 2018, ZHAW-Institut für Mechatronische Systeme


Projektstart Ende 2018 / Anfang 2019


Technologiepartner bei Cargo Sous Terrain